Zum Inhalt springen

Doktor DSL

Der Arzt, dem das Modem vertraut.

Archiv

Tag: Apple

Wer noch mit einem veraltetem Browser wie z.B dem Internet Explorer 6 im Web unterwegs ist wird entweder ausgesperrt oder bekommt einen Warnhinweise und die darzustellende Webseite sieht einfach nur schrottig aus.

Abhilfe schafft hier nur ein neuer Browser. Die Wahl des Browser ist natürlich in erster Linie abhängig vom verwendeten Betriebssystem (OS), den technischen Raffinessen des jeweiligen Browsers und dem persönlichen Gusto.

Die “Platzhirsche” unter den Browsern sind derzeit:

Ich hab momentan meinen persönlichen Favoriten im Google Chrome gefunden, denn er ist wirklich sauschnell und durch geschickte Anordnung von Tab-Leiste und Status-Leiste sehe ich auf meinem Netbook am meisten von der Seite ohne auf Vollbild-Ansicht umzustellen.

Share

Das neueste Update aus dem Hause Apple bringt keine Neuerungen am System, sondern hauptsächlich Fehlerkorrekturen. Betroffen von den Korrekturen sind unter anderem iCal, die AirPort-Unterstützung, Spaces, Exposé und der Safari-Browser. Des Weiteren wurde die Unterstützung für das RAW-Format um einige Kameramodelle erweitert.

Das Update steht wie üblich auf der Apple Homepage zum Download bereit.

Share

Wer mit Windows XP und Vista mit dem Apple Safari-Browser auf Großwildjagd im Internet unterwegs ist kann böse Überraschungen erleben. Durch eine Sicherheitslücke kann man sich auf Internetsafari die Malaria zuziehen.

Safari lädt Dateien ohne Abfrage auf den Rechner herunter, eine speziell präparierte Webseite könnte so den Desktop mit Ausführbarem Code zupflastern. Dieses Szenario beschreibt Nitesh Dhanjani unter dem Namen “Carpet Bomb“.
Details zu dieser Sicherheitslücke findet Ihr im Security Advisory 953818.

Share

Auf einem von TippingPoint ins Leben gerufenen Hacker-Wettbewerb auf der CanSecWest sind ein Windows-, Linux- und MacOS-System gegeneinander angetreten.

Nach gerade mal 2 Minuten war das MacBook Air gehackt und Unbefugte hatten Zugriff auf das System. Hierbei hat man sich eine bereits an Apple gemeldet aber noch nicht behobene Sicherheitslücke im Safari-browser zu nutze gemacht.

Die beiden anderen Systeme Windows Vista mit Service Pack 1 und Ubuntu 7.10 wurden nicht gehackt.

Share

Der Safari Browser ist nun in Version 3.1 als Finale Version unter Windows verfügbar.

Das wird den geringen Prozentsatz der Safari-Windows-Nutzer sicherlich freuen, aber wenn man z.B. auf 05282sBlog liest macht einem das wenig Mut.

Ich kann nur immer wieder den Firefox empfehlen :)

Share
R-617 Handymarken 180x150 Banner